Archiv für den Monat: Oktober 2020

Aus dem Archiv_2

Paar Tage später…ging es am Magnum weiter. Der verwandelte sich nach der problemlosen Überführungsfahrt und 2 Aufträgen in eine “Zicke”.

Da hing am Kühler nen gelber Tropfen…

…es folgte eine…ohne Scherz…wochenlange Arie bis endlich ein Kühler in der Werkstatt lag. Typische Ausrede für Lagerfehlbestände und nicht eingehaltene Liefertermine…das böse “C”. So…So…

Kurzerklärung bzgl. gelber Tropfen…der Kühlmittelzusatz bei Renault Trucks ist gelb…glaube Pkw´s von Renault haben das auch. Weit verbreitet ist ja rosa und lila…bzw. blau.

Irgendwann war dann endlich ein Kühlwasserkühler in neu da…

…eine “besseren” Ladeluftkühler habe ich auch organisiert…

…und dann ging es an die Vorbereitungen…die 3. Hand (Kran) in Position gebracht…

…und die Front…

…angefangen zu zerlegen. Die Renault Werke sieht für einen Motorkühlerwechsel einen ganzen Tag vor…euweh…

Das Schlimmste ist bei sowas immer, das finden der versteckten Schrauben, die solch Plastikgedöns an Ort und Stelle Halten.

Was wohl Renault typisch ist…

…sämtliche Schraubverbindungen haben viel zu lange Bolzen. Alta da denkste schon das Gewinde ist im Sack oder was auch immer…aber nööö…grundsätzlich ist jeder Bolzen den ick in der Hand hatte 35mm länger als nötig.

Und was noch typisch für europäische Fahrzeuge ist…

…sind die nen paar Jahre alt…gammeln viele Schraubverbindungen so fest…das man die Bolzen abdreht. Es gab einiges auszubohren…

 

…to be continued…

Aus dem Archiv_1

Wo gehobelt wird…tut Späne fliegen. Beim Öle wechseln am “A.K.” ist mir aufgefallen, das am Flansch vom Verteilergetriebe, für die vordere Kardanwelle, ein Öltropfen hing.

Kein Thema denkt man sich…jup…Teile bestellt…und dann kam das böse “C” (diese Story begann kurz vor der 1. Welle des bösen “C”). Die Lieferung der Ersatzteile zögerte sich hinaus. Eigentlich wollte ich auch mal faul sein und die Rep. gleich beim MB Dealer erledigen lassen.

Der Kostenvoranschlag lag bei 1000 Euro netto. Oha…die paar Teile sind aber teuer dachte ick mir. Weil Arbeitszeit is da nich viel dran. Kardanwelle ab, Zentralschraube vom Flansch raus, Flansch abziehen, alten Dichtring raus, neuen rein, Flansch dran, Kardanwelle dran…1h maximal.

Irgendwann waren die Ersatzteile dann angekommen und dann ging es ewig hin und her mit einem Werkstatttermin. Irgendwann (so im September) war es genug…ick holte die Teile ab und wollt es mir selbst machen.

Tjoa…die Teile kosteten 264 Euro brutto. Ich fragte dann mal…

D: “Sagmal, wie kommen da 1000 netto für Teile inkl. Arbeit zusammen?”

MB: “na 264 Euro Teile und Rest Arbeitslohn”

1000 netto sind am Ende 1160 Eus die auf dem Tresen liegen müssen…hmm…264 abgezogen, macht 896 Euro für die Arbeit…da wurd mir kurz übel. Hab ick mir das zu einfach vorgestellt?

Das wollt ick dann genau wissen und los gings.

Und schon war alles wieder trocken und der “A.K.” konnte das tun, was er am besten kann…

…Dreck durch die Gegend fahren.

Was an der Aktion nun 896 Eus kosten sollte…weiss ich nicht. Ich brauchte zwar 1h und 20min. aber auch nur weil ick zw. drin noch nen KauKau genossen habe und drei Whatsappen getippt habe. Hmm…einige würden das vielleicht Abzocke nennen…ich sag mal lieber “Fehlkalkulation” zu ungunsten des Kunden.

Lebenszeichen…

…in Form von Bildern aus der “Konserve”…schneller und kurzer Einsatz mit dem “A.K.”

Ein Lagercontainer aus einem “Vorgarten” entfernen und auf den “A.K.” drauf tun. So wie es der Digge mag…schööööön eng…der LKW blockierte die Verkehrswege und der Container flutsche auch grad so an jedem Hindernis vorbei.

Dann aus dem Wohngebiet raus…am Ende der Strasse war ein Kreisverkehr…ick bilde mir ja ein, das ick schon fähig bin am Lenkrad…aber der Kreisverkehr war eher was für “Fiat Cinquecento´s”…eine Kreisverkehrdurchfahrt in drei Zügen? Noch nie erlebt sowas…zum Glück hat mich keiner gesehen.

Dann noch den Container umladen…

…tjoa…DONE.

Wie man am Wetter und den Klamotten sieht…liegt die Aktion schon ne Weile zurück…hat nicht wenig Spass gemacht. Wenn ick groß bin, bewerb ick mich bei so ner Spedition die Baustellenbürocontainer aufstellt