Archiv der Kategorie: September 2020

Der Anblick weckt…

…Erinnerungen.

Da war er wieder…der Daniel mit seinem “neuen” Kfz. Irgendwie hat er et jeschafft…det Kfz anzumelden. Gibt bestimmt Leute, die sich nun am Kopf kratzen und meinen…

“wo is Problem kfz anzumelden?”

…tja…in der Mudderstadt ist das wohl aktuell so…das man Anfang September, um den nächst möglichen Termin bittet und diesen dann so Mitte November zugeteilt bekommt. Grund…keine Ahnung…bestimmt das böse “C”. Das hält ja derzeit für alles, was “zufällig” schief läuft her….aber das is nen anderes Thema…und soll hier nicht ausgiebig erzählt werden.

Wie es auch immer ist oder war…der Kerl hat ziemlich gute Kontakte und so stand er heute früh mit “der Gerät”…und Futter…auf der Matte.

Ick hatte die ganze Zeit den Herbert G. Song im Ohr…den ick hier aus Gründen des Datenschutzes oder welche Vorschriften auch immer mir das vorspielen des Song hier verbieten…während ick die CURRYWURST mit Genuss, verspeiste.

DAS gibt es nicht jeden Tag und DAS ist auch gut so. So bleibt es etwas “Besonderes” und ick bin eh schon fett genug. Ick sag nur…Atemnot und Ohnmachtsanfälle beim Schuhe zu binden…ick bin nun auf diese drehbaren Schnellverschlüsse umgestiegen…das geht schnell und ick werd nicht mehr sabbernd auf dem Kellerfußboden wach….aaaahhhh…vom Thema abgekommen.

Nach dem netten Frühstück, ging es auch dem Hauptgrund des Besuchs an den Kragen.

Ölverlust…nicht wenig war der Karren am Tropfen…wir haben schon das schlimmste vermutet…aber…

…der Werkstatt, wo der Karren vor kurzem frisches Motoröl bekam, sind wohl die Kupperdichtringe ausgegangen. Stattdessen knallte man die Ablassschraube mit 146NM (das ist nur so dahin gesagt und steht für, es war sehr fest) fest.

Nachdem ein neuer Kupperring installiert war…TROCKEN! YESSSSS

Super…dann war ick wohl schon fertig mit dem Kfz und konnt mich anderen Fahrzeugen widmen…aber nööö…der Daniel hatte noch mehr aufn Zettel.

PDC zickte…vorn mal geschaut…

…an zwei Sensoren waren die Kabel gerubbelt…also Isolierung wech und Kontakt zur Fahrzeugmasse. Das mal eben gefixt…aber einer der Sensoren…der 2. rechts von außen…is defekt. Doof…nu muss die Front bald noch mal zerlegt werden.

Mittags kam Besuch ausm Kölner Raum der Republik…und brachte so manches…worauf ick schon seit Wochen wartete…unter anderem so nen Kartönsche…

…mit nem Motorkühler drin…

…passend für nen Renault Magnum.

 

…to be continued…

Aber da war ja noch…

…die defekte Wasserpumpe am “A.K.” Am Samstag Morgen, konnte ick alle Dealer abklappern. Leider öffnen die Ihre Pforten derzeit erst ab 8 Uhr…hmpf…das böse “C” ist wohl der Grund…okay…ob 7 oder 8 Uhr…scheinbar macht das einen Unterschied.

Dealer Nr. 1 war noch am Teile der Nachtexpresslieferung sortieren und buchen…hmpf…also zu Dealer Nr. 2…dort ähnliches Spiel. Also warten…mega…Gott hat mich leider nicht mit der Eigenschaft ausgestattet…übermäßig Geduldig zu sein.

Wir führen öfter Gespräche über das…WARUM…aber er weicht immer geschickt einer Antwort aus. Oder ick versteh sie einfach nicht…

Na gut…wegen dem bösen “C” ist ja immer noch einiges “solala” also was solls. Keep Cool dicker Mann.

Ick nutzte die Wartezeit sinnvoll und düste noch schnell zum örtlichen Gebäckwarenhersteller. Schön beim “alten” Dorfbäcker Zeuch fürs Frühstück eingeholt.

Dann gabs endlich den Kram…

…wieso da mehr als nur ne Wapu und deren Dichtungen liegt? Nunja der Kühlerschlauch kam neu weil…

…so ne Scheuerstelle Erinnerungen in mir “hoch” holte. Nämlich solche.

Also Augen auf…vorm Teile Ordern. Und genau aus dem Grund liegen da auch noch 4 Keilriemen (die standen eh schon lange auf der to do Liste) und nen Gaszug. Aber dazu später mehr.

Was macht man bevor es los geht? Richtig…Anweisungen lesen!

Tjoa…da steht schon allerhand hilfreiches in so Einbauempfehlungen. Ehrlich…wer kommt auf die Idee den Motor beim Wapu Wechsel laufen zu lassen…ich hab darüber echt ne Weile sinniert. Evtl. im tiefen und kalten Russland? Witzig war…ick hab echt überlegt ob das möglich wäre…mir kam es nur recht abenteuerlich vor die neuen Riemen drauf zu tun

Genug gealbert…los gings…

…war auch nun kein Hexenwerk…halt “sehende” Arbeit. Da mich an einem anderen meiner LKW, schon mal nen defektes Lager des Limahalters “überraschte” war ick diesmal vorbereitet.

Leider passte keiner der kompletten Spannarme…tjoa…dann halt neues Lager in den alten pressen.

Da brauch man nicht mit ner 50 to. Presse bei gehen…Schraubstock reicht. Das sieht doch wieder schigg aus.

Ein wenig Mehrarbeit hab ick mir dann auch selber verpasst…manchmal ist auch eine Langnuss nicht lang genug.

Manche würgen da nu ne Mutter drauf…ick find das funktioniert semi erfolgreich. Nen Gewindeschneider kann das besser.

Das doch wie neu. Auch am Motor sah es wieder ansehnlich aus…

Da ick selber ja kein Ing. bin…frag ick mich oft wie sowas…

…zu stande kommt. Die linke Schraube hat nen 16er Kopf, die rechte nen 17er. Warum? Der aufmerksame Schrauber wird häufig über sowas stolpern. Da muss sich doch ein Ing. was bei Gedacht haben…oder eher nicht…ganz nach Sichtweise.

Fertig…ready to Probefahrt.

Der Zeiger zeigte “kühler” an als vorher…also bevor die defekte Wapu die Arbeitsverweigerung lautstark ankündigte. Na mal beobachten das ganze.

Nu noch der Gaszug…

 

…to be continued…

Am Tag drauf…

…durfte ick nem Kumpel sein neues/gebrauchtes Kfz abholen und zu Ihm transportieren.

Da ick zu früh vor Ort war, wurde ick zum Frühstück eingeladen.

Also…ganz ehrlich…zum Glück is diese Kantine 70km von mir entfernt…

Danach ging es in den Wald…tief in den Wald…

…zum Glück hat der “Schlepper” nen luftgefederten Fahrersitz. Am Tor angekommen…war mir schon bissl mulmich…

…hier kommste zwar rein…aber nie wieder raus…HARR HARR.

Drinnen dann neben dem zu holenden Kfz geparkt.

Det weigerte sich aber und wollte nich uffn “Schlepper”. Batterie leer…war dann alles bissl hin und her und naja…am Ende stand der Autowagen dann auf der Ladefläche.

Was solche Aktionen sollen…?

Wenn es nach mir ginge. Nachschulung!

Der ältere Herr fuhr so etliche Kilometer hinter mir her. Teilweise noch weiter auf meinem Fahrstreifen und teilweise sah es so aus, als ob er mich schieben wollte…ein Abstand war kaum zu erkennen.

Vielleicht war er ja mal Panzerfahrer und dachte sein Mazda is auch 3,5m breit…

Tjoa was…

…soll man bei sowas machen?

Eigentlich nur eines…sofort alles abbrechen und ab zur Werkstatt!

 

Angefangen hat der Tag echt cool…

…es sollte ein wenig Erde transportiert werden. Der “A.K.” sein Anghängsel samt Radlader wurden also zur Baustelle geschaft. Es lief auch soweit alles nach Plan…die Route zwischen Be- & Entladeort war “romantischer” Natur…

…so nach der 4. Ladung war nen Geräusch zu hören…welches “neu” war. Ein klopfen/ratter/schlagen…eindeutig aus dem Riementrieb. Kurzen Stop eingelegt…geschaut…nix gefunden…also weiter.

Natürlich lässt mir sowas keine Ruhe. Nach der 5. Runde das Führerhaus angekippt (bei laufenden Motor) und gesehen wie die Riemenscheibe der Wasserpumpe “schlackert” oder “eiert” oder wie man das auch immer beschreiben möchte. Tjoa…Trailer abgekoppelt und erst mal Abbruch der Aktion und geschaut das es der “A.K.” noch bis nach Hause schafft.

War schon bissl aufregend. Aber hat geklappt. Daheim dann die Riemen runter und was dann zu sehen war…habt Ihr im Video gesehen.

 

Zwei kurze Telefonate mit meinem Teiledealer und MB im Nachbardorf…mehr konnte ick erst mal nicht tun.

War auch nicht schlimmer…vor der Werkstatt steht ja auch Arbeit