Archiv für den Tag: 17. November 2020

Dann hat det Womo..

…seine Parkposition verlassen. Ein Allrad Lkw wurde davor gespannt…

…und der hat den Haufen dann vor den Trailer gezogen/geschoben.

Das klappte soweit. Auf den Trailer mit der Schleppstange schieben, war keine gute Idee. Es wurden dann Seile am Heck befestigt und gezogen.

Als der Haufen dann auf dem Trailer stand, wollte Arne seine Zugmaschine vor den Trailer setzen um den wieder zu verbinden…da war dann Jemand (eine Frau…was sonst) der Meinung, davor parken zu wollen. Da standen dann 4 Kerle und machten große Augen.

Als die Dame ausgestiegen war…schaute Sie in 8 große Augen…Sie schaut auf das Womo…die 4 Kerle mit großen Augen und meinte dann…

“Äh…ich will nur was abgeben, ich bin gleich wieder weg.”

Sie hielt Ihr Wort…und Arne koppelte den Trailer wieder an den Schwanenhals.

Was war das alles schon wieder SuperMegaGeileScheiße…

…der Trailer wurde dann noch Stück zusammen geschoben und…

…dann wurde das LaSiMaterial rausgekramt (Ketten) und die Ladung gesichert.

Ick hatte dann noch mit dem Besitzer des Werkstattgeländes paar Dinge zu klären…dauerte nur paar Minuten…die reichten aber das der Arne abgehaun ist. Also startete die Verfolgungsjagt…

Das könnt er sein…

…unter der Brücke lagen auch keine Plastikteile…das schon mal nen gutes Zeichen.

Eingeholt…hier mal so paar Impressionen…

Was mir ja so auffällt…meinen Lasteseln fehlen eindeutig paar Leuchtmittel

Ging dann immer die A24 langhin…am ersten Rastplatz ne kurze Pause eingelegt…Check der LaSi. Alles fest…der Arne hatte ne Brotdose voll mit Schnitzeln dabei…keine Ahnung wie der so “schmal” bleiben kann bei so ner Verpflegung…ick muss wohl ziemlich hungrig geschaut haben…weil er mir eins abgegeben hat. Das sah neben meinem Junkfood sehr attraktiv aus.

Und wir rollerten weiter langhin…leider wollte Arne kein “Sternchen” fahren…also ick hätte mich ja gern ans Steuer von dem Sattelzug gesetzt…

…ob ick dies Jahr nen Wunschzettel nach dem Weihnachtsmanndorf hin schicke? Ick glaub ick wär über Rostock -> Rom -> München nach Diggerdorf gefahren wenn ick hinter “the cube” so nen Trailer gehabt hätte mit so Womo drauf. Neid is ja nich dem Diggen sein Ding…aber…ick hätte gern getauscht.

Wir rollerten dann ohne Probleme und noch einer Schnitzelpause richtig “Diggerdorf II”.

Leider gibt meine mobile Kameratechnik keine besseren Bilder her, ick hab dann auf den letzten Kilometern die Führung übernommen. Bei einigen Abbiegungen dann den Gegenverkehr blockiert damit Arne gut um die Ecken kam.

Tjoa…das wars dann auch im Grunde mit der “Ein Us Womo wechselt seinen Standort” Geschichte.

Wir haben uns dann noch lecker Futter besorgt und schön die Bäuche vollgestopft…viel geschnackt.

Da viele Anfragen zum Wohnmobil kamen, was das denn sei und wie schwer…

Steckbrief:
Monaco Dynasty 11,41m x 2,50m x 3,63m, 13,4 to. zGG, Motor: 6 Zyl. Cummins 8.3-300Ps, Allison Automatikgetriebe, Roadmaster Chassis. Das Fahrzeug hat alles was man so brauch…2x Couch, Dinette, große Dusche/Bad, großes Heckbett, viele Schränke…usw.

Wer Bilder von Innen sehen will, den muss ich enttäuschen. Innen ist alles mit Folie und Papier, ausgelegt und beklebt. Zum Schutz des Mobiliars, da man als Mechaniker auch durch den Innenraum, zum Motorraum, laufen muss.

Innenraumarbeiten sind auch nicht auf meinem “Zettel”…ick soll ja dafür sorgen, das in das leere Loch am Heck, wieder nen Eisen rein kommt das brummt.

Na mal schaun, ob mir das gelingt.

Ganz ehrlich…also ick würd ja da keinen Motor mehr einbaun…lieber aufn Tieflader stellen und damit in den Urlaub…HAHAHAHA…

 

 

Notiz an mich selbst…ick brauch unbedingt so nen Anhängsel… 😉